Lichtenberg II Cluster Darmstadt

Lichtenberg II Cluster Darmstadt

Cluster Access

University

Technische Universität Darmstadt

Info

Der Nachfolger des Lichtenberg-Clusters ist wie sein Vorgänger ein Hochleistungsrechner der mittleren Leistungsklasse (Tier-2). Er verfügt über eine heterogene Architektur inkl. Large-Memory-Knoten, Beschleuniger-Systemen mit dedizierten NVIDIA GP-GPUs, und mehreren DGX A100-Systemen zur Unterstützung moderner KI-Forschung.

Add. Info

Cluster-Einführungen:

  • Monatliche Sprechstunden zur Erstellung von Projektanträgen zur Nutzung des Cluster: in der Regel jeden ersten Mittwoch im Monat.
  • Monatliche Einführung in die Nutzung des Clusters: in der Regel jeden 2. Dienstag im Monat. 
HPC Support
HKHLR Team Technische Universität Darmstadt
Cluster Access

Der Cluster steht Wissenschaftlern aller Hochschulen und öffentlichen Forschungseinrichtungen Deutschlands offen. Die Rechenressourcen werden über ein wissenschaftsgeleitetes Vergabeverfahren gewährt.

Typical Node Parameters

Title
MPI section
Cores (sockets x cores/socket)
2x48
Memory
384 GB
FLOPS/Core (DP, theor. peak)
52 GFLOPS
CPU Type
Intel Xeon Platinum 9242
Bandwidth
10 GB/s
Memory Bandwidth (triad)
400 GB/s
Title
MEM section
Cores (sockets x cores/socket)
2x48
Memory
1536 GB
FLOPS/Core (DP, theor. peak)
52 GFLOPS
CPU Type
Intel Xeon Platinum 9242
Bandwidth
10 GB/s
Memory Bandwidth (triad)
400 GB/s
Title
ACC section GPU
Cores (sockets x cores/socket)
4x24
Memory
384 GB
CPU Type
Intel Xeon Platinum 8260
Bandwidth
10 GB/s
Memory Bandwidth (triad)
400 GB/s
Accelerators

4x Nvidia Tesla V100

Title
ACC section DGX A100
Cores (sockets x cores/socket)
4x24
Memory
384 GB
CPU Type
Intel Xeon Platinum 8260
Bandwidth
10 GB/s
Memory Bandwidth (triad)
400 GB/s
Node Allocation
Shared and exclusive

Global Cluster Parameters

Processors (CPU, DP, peak)
ca. 4.5 PFLOPS
Accelerators (GPU, DP, peak)
424 TFLOPS
Computing cores (CPU)
62.592
Job Manager
Slurm Workload Manager
Other Job Constraints

runtime: 24h, max. 7d