HiPerCH Workshops

HiPerCH

High Performance Computing in Hessen: Dieses Kursangebot richtet sich an Studierende sowie hessische Forscherinnen und Forscher und vermittelt HPC Grundlagen sowie Kenntnisse für Fortgeschrittene.

Zweimal im Jahr finden an wechselnden Standorten in Hessen die Workshops der Workshop-Serie HiPerCH (High Performance Computing in Hessen) statt.

Auf Bedarf können auch Nutzergruppentreffen sowie Schulungen vor Ort zu Spezialthemen, maßgeschneidert für Ihren Bedarf, angeboten werden. Schreiben Sie uns hierzu: office@hpc-hessen.de

Bevorstehende HiPerCH Workshops

  • -
    TU Darmstadt, Campus Stadtmitte

    HiPerCH 11

    Python
    Deep Learning
    Fortran
    R
    Matlab

    High Performance Computing in Hessen (HiPerCH)

    The 11th installment of the HiPerCH workshop series takes place at Technical University Darmstadt. It focuses on Deep Learning on high performance computing clusters, and related tools and languages. In addition, we hold a course on Fortran modernization in cooperation with NAG.

    The HiPerCH workshops are conducted by the Competence Center for High Performance Computing in Hessen (HKHLR). They are targeted at students and scientists from Hessen, Mainz, and Kaiserslautern with interest in programming modern HPC hardware.

    The modules can be booked separately. Please note that there is a limited number of participants for each module.

    All talks and lectures will be in held in English.

    The registration is now open!

    Update August 8: Module 1 is fully booked! New registrations will be placed on the waiting list.

    Update August 23: Module 4 is fully booked! New registrations will be placed on the waiting list.

Vergangene HiPerCH Workshops

  • -
    TU Darmstadt, Lichtwiese, Darmstadt

    HiPerCH 10

    Tools
    Linux
    Python
    Programming Languages
    Parallelisation
    Vectorization

    High Performance Computing in Hessen (HiPerCH)

    This workshop is a joined workshop of the EPE project and HKHLR.

    Main topic is performance measurement and analysis, other themes are Linux for beginners and advanced, Scientific Python, Debugging with TotalView, Vectorizaton, Algorithmic Differentiation, and the Darmstadt HPC environment.

    Except Module 1a and Module 5, all modules are lectures complained with hands on sessions.

  • -
    Justus-Liebig Universität Gießen, Interdisziplinäres Forschungszentrum (iFZ), Room B201 and B202, Heinrich-Buff-Ring 26, 35392 Gießen

    HiPerCH 9

    Tools
    Python

    High Performance Computing in Hessen (HiPerCH)

    Drei Module standen zur Auswahl. Auf diesem Workshop fand erstmals ein VASP Nutzergruppentreffen statt.

    HiPerCH 9 Giessen
    HiPerCH 9 Giessen
  • -
    Philipps-University Marburg, Room 06A07 "Schulungsraum HRZ"

    HiPerCH 8

    Tools
    Linux
    Python

    High Performance Computing in Hessen

    Einzelne Buchung der Module war möglich.

    Zielgruppe

    Der Workshop war ausgerichtet auf Studierende und Beschäftigte der Universitäten in Hessen, Mainz und Kaiserslautern.

  • -
    Goethe-Universität Frankfurt, Uni Campus Riedberg, Beilstein Computer Center - BCC, Building N 100, Room 0.12 a + b

    HiPerCH 7

    Tools

    High Performance Computing in Hessen (HiPerCH)

    Zielgruppe

    Der Workshop war ausgerichtet auf Studierende und Beschäftigte der Universitäten in Hessen, Mainz und Kaiserlautern.

    Einführungsveranstaltung

    Im Vorfeld (09. März 2017) wurde eine Einführungsveranstaltung für neue Nutzerinnen und Nutzer der Frankfurter Rechencluster angeboten.

    HiPerCH 7 Frankfurt
  • -
    TU Darmstadt, Landwehrstraße 48A, 50

    HiPerCH 6

    Linux

    High Performance Computing in Hessen (HiPerCH)

    Zielgruppe: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an hessischen Hochleistungsrechner.

    HiPerCH 6
    HiPerCH 6
    HiPerCH 6
    HiPerCH 6
  • -
    Universität Kassel, Moritzstr.18, Kassel

    HiPerCH 5

    Linux

    High Performance Computing in Hessen (HiPerCH)

    Vom  29. Februar - 02. März 2016 fand der HiPerCH Workshop an der Universität Kassel statt. Anhand ausgewählter Übungen wurden mehr als 30 Nutzerinnen und Nutzern aus ganz Hessen Grundlagen für das Parallele Programmieren mit OpenMP näher gebracht. Als Referenten für den zweitägigen Kurs konnte Christian Terboven vom IT Center der RWTH Aachen gewonnen werden.

    Organisiert wurde der insgesamt dreitägige Workshop durch das Hessische Kompetenzzentrum für Hochleistungsrechnen (HKHLR). Zuvor informierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des HKHLR in einer Einführungsveranstaltung die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Infrastruktur der hessischen Hochleistungsrechner sowie deren Zugangsmöglichkeiten. Die Fortsetzung der Workshop-Serie erfolgt im Herbst.

    HiPerCH 5
  • -
    TU Darmstadt, Hörsaal- und Medienzentrum (HMZ), Franziska-Braun-Str. 10, Darmstadt, l4|02 Room 340

    HiPerCH 4

    Tools

    High Performance Computing in Hessen (HiPerCH) 

    Dort wurden Methoden zum Hochleistungsrechnen in Form von Vorträgen und Rechnerübungen vorgestellt. 

    Des Weiteren fand ein Nutzertreffen zu "FASTEST-3D" in Darmstadt vom 08.-09. Oktober 2015. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Agenda.

    Workshop
  • -
    Interdisziplinäres Forschungszentrum (IFZ), Heinrich-Buff-Ring 26, Gießen

    HiPerCH 3

    High Performance Computing in Hessen (HiPerCH)

    Ende März 2015 fand HiPerCH-3 (High Performance Workshop in Hessen) an der Justus-Liebig-Universität Gießen unter dem Titel: "Introduction to High Performance Computing" statt. Dort stellte  Dr.-Ing. Jan Treibig der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Methoden zum Hochleistungsrechnen in Form von Vorträgen und Rechnerübungen vor

  • -
    TU Darmstadt, Lichtwiese, Franziska-Braun-Straße 3

    HiPerCH 2

    High Performance Computing in Hessen (HiPerCH)

    Ein weites inhaltliches Spektrum erreichte die Zuhörerschaft von Professoren über PostDocs und Doktoranden bis hin zu Studierenden. Die Vorstellung von Anwendungsprogrammen aus den Bereichen Strömungsmechanik und elektromagnetische Felder, die einen extrem hohen Rechenbedarf haben, motivierten zur Notwendigkeit moderne Rechnerarchitekturen effizient zu nutzen. In Vorträgen von Wissenschaftlern und Experten verschiedener deutscher Universitäten und Hochleistungsrechenzentren (TU Darmstadt, TU Dresden, HLR Stuttgart, RWTH Aachen) und der Industrie (CRAY Inc.) wurden unterschiedliche Hardware Konzepte und deren Auswirkungen auf die Performanz paralleler Programme dargestellt. Neben der Klärung grundsätzlicher Begriffe, wurden auch Werkzeuge zur Messung und Beurteilung paralleler Effizienz von Software erläutert. Welche Möglichkeiten die NAG-Bibliothek bietet, die auf dem Lichtenberg-Cluster in Darmstadt den hessischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zur Verfügung steht, wurde in einem Vortrag von einem NAG Mitarbeiter präsentiert.

    Ein weiterer Schwerpunkt des Workshops war die Vorstellung der beiden großen Cluster in Darmstadt (Lichtenberg-Rechner) und Frankfurt (FUCHS, LOEWE) sowie die Initiierung von Nutzergruppen-Treffen zu HPC Software-Themenbereichen.

    HiPerCH 2
  • -
    TU Darmstadt, Darmstadt

    HiPerCH 1

    Tools

    High Performance Computing in Hessen (HiPerCH)

    Die TU Darmstadt weihte am 5. Juni den Lichtenberg Hochleistungsrechner an der TU Darmstadt ein, und ging mit einem kleinem Teilsystem in den Test-Betrieb.

    Um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in die Lage zu versetzen, den Hochleistungsrechner effizient zu nutzen, fand vom 8. bis 11. April 2013 ein erster Workshop „High Performance Computing Hessen“ (HiPerCH) an der TU Darmstadt statt.

    Dieser Workshop beinhaltete wissenschaftliche Vorträge, eine Einführung in das neue System sowie eine Vorstellung von Parallelisierungs-Techniken und -Strategien mit der Möglichkeit von Hands-on Übungen.

    Schauen Sie sich ein Vorträge an, die sie unter den Downloads rechts finden.

    HiPerCH 1: Organization